Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

THE HAPPY PRINCE

2018 | Rupert Everett

Im Zimmer einer billigen Absteige in Paris liegt Oscar Wilde (Rupert Everett) auf seinem Sterbebett, sein Leben zieht an ihm vorüber, die Erinnerungen versetzen ihn in andere Zeiten und an andere Orte. War er wirklich einst der berühmteste Mann in London? Der Künstler, der von einer Gesellschaft gekreuzigt wurde, die ihn einst anhimmelte? Der Liebhaber, verhaftet und freigelassen, der im letzten Abschnitt seines Lebens dennoch dem Ruin entgegentaumelt? Unter dem gnadenlosen Vergrößerungsglas des Todes lässt er sein Leben Revue passieren: der gescheiterte Versuch, sich mit seiner jahrelang leidenden Ehefrau Constance (Emily Watson) zu versöhnen, die wieder aufflammende, fatale Liebesaffäre mit Lord Alfred Douglas (Colin Morgan) sowie die warmherzige Hingabe von Robbie Ross (Edwin Thomas), der vergeblich versuchte, Wilde vor sich selbst zu retten.

Mehr lesen... »

NYMPHOMANIAC

2013 | Lars von Trier

Wild und poetisch schildert NYMPHOMANIAC die erotische Reise  einer Frau von der Geburt bis zum Alter von 50 Jahren, erzählt von der Hauptfigur Joe, einer selbsternannten Nymphomanin. In einer kalten Winternacht findet der alte, charmante Junggeselle Seligman sie zusammengeschlagen in einer Gasse. Er nimmt sie mit zu sich nach Hause und versorgt ihre Wunden, während sie ihm ihr Leben erzählt. Die üppig verzweigte und facettenreiche Erzählung, voller Assoziationen und eingeschobener Ereignisse, entfaltet sich in 8 Kapiteln.

Mehr lesen... »

THE MOST FUN YOU CAN HAVE DYING

2012 | Kirstin Marcon

Mit einer großen Summe Spendengelder, die eigentlich für Therapiezwecke gedacht waren, ist der 22jährige Michael auf der Flucht. Wenn es eine Sache gibt, die er vor seinem Tod haben möchte, dann ist es Spaß.

Mehr lesen... »

DAS BESSERE LEBEN

2012 | Malgoszka Szumowska

Die Journalistin Anna recherchiert zum Thema „Studentinnen als Prostituierte” und führt dazu Interviews, in denen junge Frauen von ihren Jobs berichten. So findet Anna in den klaren, ungeschminkten und jeder falschen Romantik entzauberten Lebensentwürfen ihrer Informantinnen ein verstörendes Echo auf ihre eigene Karriere, auf ihre eigenen Bedürfnisse und auf das satte, verwöhnte, abgesicherte Voll-Kasko-Leben ihrer Familie.

Mehr lesen... »

ANTICHRIST

2009 | Lars von Trier

Ein trauerndes Paar zieht sich in ihre einsame Hütte, „Eden“, in den Wäldern zurück. Dort hoffen sie, ihre gebrochenen Herzen heilen und ihre kriselnde Ehe retten zu können.

Aber die Natur verschafft sich ihr Recht, und die Situation kann nur schlimmer werden…

Mehr lesen... »

INSEL DER VERLORENEN SEELEN

2007 | Nikolaj Arcel

Ein besessener kleiner Bruder, ein machthungriger Nekromant, eine Geisterbeschwörungsmaschine und Dämonen aller Art – eben die Probleme einer Dreizehnjährigen. Aber Lulu kennt sich aus mit Gespenstern, ist mutig und hat die richtigen Freunde. Und so stürzt sie sich in ein übersinnliches Abenteuer.

Mehr lesen... »

MANDERLAY

2005 | Lars von Trier

„Manderlay” ist der zweite Teil von Lars von Triers USA-Trilogie und setzt die Handlung des ersten Teils „Dogville” (2003) fort.

Mehr lesen... »

DEAR WENDY

2005 | Thomas Vinterberg

Die Geschichte um eine Clique jugendlicher pazifistischer Waffenfetischisten spielt in einer Minenstadt des Mittleren Westens, die im dänischen Studio und in Bergkamener und Dorstener Zechen entstand.

Mehr lesen... »