Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

QISSA

2013 | Anup Singh

Der Sikh Umber Singh, der durch die Teilung Indiens 1947 alles verliert und zum Verlassen der Heimat gezwungen wird, ist davon besessen, einen Sohn zum Erben zu haben. Als seine vierte Tochter geboren wird, nimmt er den Kampf gegen das Schicksal auf…

Drama, 110 Min.
Regie: Anup Singh
Buch: Anup Singh
Ton: Simone Galavazi
Kamera: Sebastian Edschmid
Ausstattung: Tim Pannen
Komponist: Béatrice Thiriet
Music Director: Manish Tipu

Besetzung: Irrfan Khan, Tisca Chopra, Tillotama Shome

Weltvertrieb: The Match Factory
Verleih: Camino Filmverleih

Produziert von Johannes Rexin & Bettina Brokemper in Koproduktion mit NFDC (National Film Development Corporation Ltd., Indien), Augustus Film (Niederlande) und Ciné Sud Promotion (Frankreich). Gefördert durch die Film- und Medienstiftung NRW, FFA, MBB, DFFF, Eurimages, NFF Netherland Film Fond, Fonds Sud Cinéma, CNC und in Koproduktion mit ZDF Das Kleine Fernsehspiel in Zusammenarbeit mit ARTE.

Anup Singhs Abschlussfilm am Film and TV-Institute of India,  LASYA -THE GENTLE DANCE, wurde mit dem Hauptpreis des Filmfest Oberhausen ausgezeichnet, für seinen Debütfilm THE NAME OF A RIVER erhielt er den Aravindan Award. Außerdem arbeitet Anup Singh als Berater für BBC2, als Filmkritiker und als Dozent.

Offiziellen Filmwebsite