Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

MEIN HERZ TANZT

2014 | Eran Riklis

1987: Die erste Intifada. 1991: Der Golf Krieg.

Zwei einschneidende Ereignisse im Mittleren Osten, zwei entscheidende Stationen im Leben des jungen Sayed, der in einer arabischen Kleinstadt mitten in Israel aufwächst, umgeben von einer liebevollen Familie, die ein bisschen verrückt und ziemlich humorvoll ist. Der Vater ein Kommunist und Terrorist, die Mutter so zärtlich wie streng, eine reizende Großmutter voller Geheimnisse, die über alles und jeden Bescheid weiß, ein mysteriöses Rätsel, das Sayed löst, Freunde aus der Stadt und Gäste aus Tel Aviv und vor allem – eine heitere Geschichte über die Suche nach Identität, die sich dramatisch ändert, als Sayed in einem Eliteinternat in Jerusalem Liebe und Mitgefühl kennenlernt und herausfindet, wer er wirklich ist. Dort wechselt er seine Identität, um ein neues Leben zu beginnen – er ist nicht länger Araber, nicht länger tanzender Araber.

Drama, 104 Min.
Regie: Eran Riklis
Drehbuch: Sayed Kashua
Kamera: Michael Wiesweg
Ton: Rolf Manzei
Ausstattung: Yoel Herzberg
Kostüm: Hamada Attallah
Schnitt: Richard Marizy

Besetzung: Tawfeek Barhom, Yael Abecassis, Michael Moshonov. Ali Suliman, Danielle Kitzis u.a.

Weltvertrieb: The Match Factory
Verleih: NFP marketing & distribution

Produziert von Michael Eckelt (Riva Film), Bettina Brokemper (Heimatfilm), Antoine de Clermont-Tonnerre (MACT Productions, Frankreich) und Chilik Michaeli & Tami Leon (United Channels Movies, Israel). Gefördert durch Mittel der Filmförderung Hamburg-Schleswig-Holstein und Eurimages. Koproduziert von ZDF/Arte.